Startseite Gemeinde Veilsdorf
GoßmannsrodHessbergHetschbachKloster Veilsdorf & VeilsdorfSchackendorf

Wahlschein für die Wahl zum ehrenamtlichen Bürgermeister am 08.05.2016 kann online beantragt werden unter folgenden Link

https://statistik.thueringen.de/wahlschein/wahlschein.asp?gemnr=69053


Wahlbekanntmachung

Wahlbekanntmachung

 

 

1. Am 08. Mai 2016 in der Zeit von 08.00 - 18.00 Uhr findet die Wahl des

    ehrenamtlichen Bürgermeisters in der Gemeinde Veilsdorf statt.

2. Die Wahlhandlung sowie die Ermittlung des Wahlergebnisses sind öffentlich.

    Jedermann hat Zutritt, soweit das ohne Beeinträchtigung des Wahlgeschäfts

    möglich ist.

3. Die Wahlräume befinden sich:

 

    Stimmbezirk        Abgrenzung des Stimmbezirks            Lage des Wahlraumes

   

    01                           Veilsdorf/Hetschbach/Schackendorf      Rathaus Veilsdorf,

                                                                                                          Marktplatz 12

    02                           Kloster Veilsdorf                                         Aufenthaltsraum

                                                                                                          Milch-Land GmbH

                                                                                                          Kloster Veilsdorf,

                                                                                                          Hildburghäuser Str. 18

    03                           Goßmannsrod                                             Versammlungsraum

Gemeinde,

Goßmannsrod,

Brünner Str. 45

    04                           Heßberg                                                       Versammlungsraum

                                                                                                          Gemeinde, Heßberg,

                                                                                                          Hauptstraße 45

 

    Der für Sie zutreffende Wahlraum ist in Ihrer Wahlbenachrichtigungskarte

    angegeben.

4. Bitte bringen Sie die Wahlbenachrichtigungskarte und den Personalausweis oder

    Reisepass in den Wahlraum mit.

5. Amtliche Stimmzettel erhalten Sie im Wahlraum. Für die Wahl des ehrenamtlichen

    Bürgermeisters der Gemeinde Veilsdorf wurde kein Vorschlag zugelassen. Es wird

    Mehrheitswahl durchgeführt. Die Stimmabgabe geschieht wie folgt:

Jede Wählerin und jeder Wähler hat eine Stimme. Die Wähler vergeben ihre     Stimme dadurch, dass sie auf dem amtlichen Stimmzettel eine wählbare Person mit Nachnamen, Vornamen und Beruf handschriftlich eintragen.

6. Im Wahlraum erhalten Sie, nachdem ein Mitglied des Wahlvorstandes Ihre

    Wahlberechtigung anhand der Wahlbenachrichtigung oder des

    Wählerverzeichnisses festgestellt hat, einen Stimmzettel. Auf Verlangen müssen

    Sie sich ausweisen. Sie kennzeichnen Ihren Stimmzettel in der Wahlkabine und

    falten ihn so zusammen, dass Ihre Kennzeichnung andere Personen nicht

    erkennen können. Jeder Stimmzettel muss einzeln gefaltet werden.

    Danach nennen Sie dem Wahlvorstand Ihren Namen und auf Anfrage Ihre

    Anschrift.


Bitte beachten Sie:

    Der Wahlvorstand muss einen Wähler zurückweisen, der

    a) seinen Stimmzettel außerhalb der Wahlkabine gekennzeichnet oder gefaltet hat,

    b) seinen Stimmzettel nicht ordnungsgemäß gefaltet hat, so dass erkennbar ist,

        wie der Wähler gewählt hat,

    c) seinen Stimmzettel mit einem äußeren Merkmal versehen hat,

    d) einen erkennbar nicht amtlich hergestellten Stimmzettel benutzt hat oder

    e) außer dem Stimmzettel einen weiteren Gegenstand in die Wahlurne legen will.

    Sobald der Schriftführer Ihren Namen im Wählerverzeichnis gefunden hat und

    keine Zurückweisungsgründe vorliegen, gibt der Wahlvorsteher oder ein von ihm

    beauftragtes Mitglied des Wahlvorstandes die Wahlurne frei.

    Sie legen daraufhin den Stimmzettel in die Wahlurne. Der Schriftführer vermerkt

    die Stimmabgabe in der dafür vorgesehenen Spalte des Wählerverzeichnisses.

    Haben Sie Ihren Stimmzettel verschrieben oder versehentlich unbrauchbar

    gemacht oder werden Sie aus den o. g. Gründen zurückgewiesen, so ist Ihnen auf

    Verlangen ein neuer Stimmzettel auszuhändigen, nachdem Sie den alten

    Stimmzettel im Beisein eines Mitglieds des Wahlvorstandes zerrissen haben.

    Der Wahlvorstand hat darüber zu wachen, dass das Wahlgeheimnis gewahrt  

    bleibt. Er achtet darauf, dass sich immer nur ein Wähler in der Wahlkabine aufhält.

    Ein Wähler, der des Schreibens oder Lesens unkundig oder durch ein körperliches

    Gebrechen an der persönlichen Kennzeichnung des Stimmzettels gehindert ist,

    kann sich der Hilfe einer Vertrauensperson bedienen. Der Wähler gibt dies dem

    Wahlvorstand bekannt. Vertrauensperson kann auch ein vom Wähler bestimmtes

    Mitglied des Wahlvorstandes sein. Die Hilfeleistung hat sich auf die Erfüllung der

    Wünsche des Wählers zu beschränken. Die Vertrauensperson darf gemeinsam mit

    dem Wähler die Wahlkabine aufsuchen, wenn dies zur Hilfeleistung erforderlich

    ist.

7. Jeder Wahlberechtigte kann sein Wahlrecht nur einmal und nur persönlich

    ausüben (§ 27 Abs. 1 Ziff. 4 Thüringer Kommunalwahlordnung). Wer unbefugt

    wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das

    Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstraße bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe

    bestraft, auch der Versuch ist strafbar (§ 107 a Abs. 1 und 3 des

    Strafgesetzbuches).

 

Veilsdorf, den 05.04.2016


Gesundheitstag!

       Veilsdorfer Gesundheitstag

Am 21.05.2016 auf dem Rathausplatz in Veilsdorf

Beginn 14.00 Uhr

 

Für Speisen, Getränke und Unterhaltung wird bestens gesorgt sein.

Selbstverständlich können Sie sich wie immer ihre Blutzucker- und Blutdruckwerte messen lassen.

 

Wir freuen uns auf ihr Kommen!!

Die Sanitätsbereitschaft Veilsdorf e.V.

 


Blutspende!

Blutspende in Veilsdorf

Die nächste Blutspende findet am 25.05.2016 im Rathaussaal Veilsdorf von 16.00 – 19.00 Uhr statt.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Die Sanitätsbereitschaft Veilsdorf e.V.


Wahlergebnis Stichwahl am 07.02.2016

B E K A N N T M A C H U N G

der Feststellung des Wahlergebnisses bei der Stichwahl des ehrenamtlichen Bürgermeisters der Gemeinde Veilsdorf am 07.02.2016

Bei der Stichwahl des Bürgermeisters der Gemeinde Veilsdorf wurde folgendes Wahlergebnis festgestellt:

 

Wahlberechtigte insgesamt:                  2383

Zahl der Wähler                                           483

ungültige Stimmen                                         7

gültige Stimmen                                          476

Die gültigen Stimmen teilen sich wie folgt auf:

 

            Wahlvorschlag                    Stimmen

 

            Schmidt, Andreas               97   (20,4 %)

            Langguth, Reinhardt          379 (79,6 %)

 

 

Damit erreichte Reinhardt Langguth die Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen und ist zum ehrenamtlichen Bürgermeister der Gemeinde Veilsdorf gewählt.

Reinhardt Langguth nimmt das Wahlamt nicht an. Damit wird am 08. Mai 2016 erneut eine Bürgermeisterwahl durchgeführt.

 

 

Jeder Wahlberechtigte kann binnen 2 Wochen nach Bekanntmachung der Feststellung des Wahlergebnisses die Feststellung des Wahlergebnisses wegen Verletzung der Bestimmungen des Thüringer Kommunalwahlgesetzes oder der Thüringer Kommunalwahlordnung durch schriftliche Erklärung bei der Rechtsaufsichtsbehörde des Landratsamtes Hildburghausen anfechten. Die Anfechtung muss innerhalb der Anfechtungsfrist begründet werden. Neue Gründe, die nach der Anfechtungsfrist vorgetragen werden, können im Wahlanfechtungsverfahren nicht mehr berücksichtigt werden.

 

Veilsdorf, den 10.02.2016

 

 

Langguth

Wahlleiter


Tanz-Tee

 

 


Termine Veilsdorfer Anzeiger

 

 


Jugendfeuerwehr


Grünes Band Thüringen - Gutachten zur Beurteilung der Kampfmittelgefährdung

Das Thüringer Verwaltungsamt informiert über Flächen mit erhöhtem Restrisiko. Dieses Dokument kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden!